Grundsätzliches

Die IG Chemie versteht sich als Basisgruppe an der chemischen Fakultät. 

 

Wir sind prinzipiell offen für und freuen uns über alle konstruktiv Mitwirkenden, die gegenüber unseren Grundsätzen aufgeschlossen sind. Es ist uns ein Anliegen hierarchiefrei und konsensorientiert zu arbeiten. 

 

Wir fassen unsere Beschlüsse (meist wöchentlich) auf Plena im Konsens, was bedeutet, dass wir gemeinsame Lösungen suchen, wobei auf die Bedürfnisse aller eingegangen werden soll und jede Stimme gleich viel wert ist. Dabei legen wir Wert auf emanzipatorisches Handeln. Darunter verstehen wir ein selbstbestimmtes, selbstverantwortliches und mündiges Agieren.

 

Als IG Chemie verstehen wir uns als weitgehend unabhängig von Parteien, Fraktionen und wirtschaftlichen Interessensgruppen. Mitglieder der IG Chemie zeichnen sich durch unfraktioniertes Handeln aus und propagieren nicht die Interessen von Parteien und/oder Fraktionen. Unfraktioniertheit bedeutet für uns allerdings nicht, unpolitisch aufzutreten. Ein kritisch reflexiver Zugang zu Politik und Gesellschaft ist uns ein großes Anliegen.

 

Wir verstehen uns als feministisch und erkennen, dass wir nach wie vor in einem patriachalen System leben. Obwohl nach österreichischem Gesetz kaum noch Unterschiede/Diskriminierungen bestehen, erfahren Frauen* nach wie vor viele Benachteiligungen. Sozial konstruierte Ungleichheiten bedingen festgefahrene Gender-Rollen und erhalten historisch gewachsene Machtstrukturen, welchen wir ablehnend gegenüberstehen. Wir streben ein gesellschaftliches System an, in dem alle Menschen dieselben Chancen haben.

 

Wir versuchen in unseren Anschaffungen und Projekten möglichst nachhaltig zu handeln und auf unseren ökologischen Fußabdruck zu achten. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, das ökologische Gleichgewicht für zukünftige Generationen zu bewahren und verfügbare Ressourcen optimal und schonend zu nutzen. In diesem Sinne bemühen wir uns unnötigen Müll zu vermeiden, fachgerecht zu trennen und auf umweltverträglichere Alternativen zurückzugreifen.

 

 

 

Der Grundsatzfindungsprozess ist niemals abgeschlossen, wenn auch du dich daran beteiligen willst, schau beim nächsten Plenum vorbei =)

 

Über folgende Punkte wollen wir uns in näherer Zukunft noch im Klaren werden: 

 

-Anti-Sexistisch/-Rassistisch/-Faschistisch

- dein Grundsatz?